ftp://ftp_fhsadmin@friedrich-hebbel-

Klassenfahrt der R9a nach Mölln (06.09. - 09.09.2004)

Torge, Engin, Mark und Torben berichten:

Es war soweit, am 6.9.2004 ging es vom Bahnhof in Wesselburen um 8.41 Uhr los. Unser Ziel war die Till - Eulenspiegel - Jugendherberge in Mölln. Nach einer 4stündigen, von Mädchen gesanglich unterstützten Fahrt, sind wir dann endlich in Mölln angekommen. Wir sind so hohe Tiere, das wir unser Gepäck nicht einmal zur Jugendherberge tragen mussten, sondern einen Gepäckdienst hatten.
Nachdem wir uns in unseren Zimmern eingerichtet hatten, haben wir "the big city" Mölln erkundet. Andere Länder, andere Sitten: Tortellini mit Tomatensoße zum Abendbrot! Das war der 1. Tag.

Nach einer langen Nacht standen wir um 7.00 Uhr morgens auf und es ging zum Frühstück. Mit einem Lunchpaket versehen, sind wir zur Bushaltestelle gegangen und dann kam er, der Gitarrenmann! Er beeindruckte uns mit Songs wie West Virginia in the morning! Dann fuhren wir mit dem Bus nach Ratzeburg. Dort haben wir Freizeit in der Stadt gehabt und danach waren alle zum Tretbootfahren. Zurück in der Jugendherberge, wurde zum Abendessen gegrillt. So ging der 2. Tag vorbei.

Am nächsten Morgen, nach dem Frühstück, ging es mit dem Zug nach Lübeck. Dort besichtigten wir das Holstentor (leider gibt es die Folterkammer nicht mehr), die Marienkirche, das Rathaus, die Schiffergesellschaft, das Heiligen-Geist-Hospital. Nach der Mittagspause machten wir noch eine Travefahrt um Lübeck herum. Zum Abendessen gab es in der Herberge Geschnetzeltes mit Reis.
Die ersten Koffer wurden bereits gepackt, so ging der 3.Tag vorbei.

Nach dem Frühstück wurde unser Gepäck abgeholt und wir besichtigten das Eulenspiegelmuseum und das Stadtmuseum in Mölln. Gegen 13.00 Uhr machten sich 17 Schülerinnen und Schüler und 2 Lehrer mit dem Zug auf die Heimfahrt. Um 17.15 Uhr kamen wir in Wesselburen an und wurden von unseren Eltern freundlich begrüßt.

Insgesamt war es eine sehr schöne Klassenfahrt mit sehr coolen Lehrern.

 

 « zurück…