ftp://ftp_fhsadmin@friedrich-hebbel-

Kinder-Wattspiele 2013


Watt’n Spaß

Drittklässler aus sechs Schulen lernen spielerisch den Nationalpark kennen

Mit Feuereifer waren wieder die Drittklässler der Dithmarscher Grundschulen bei den Kinderwattspielen dabei, die auch dieses Jahr von der Nationalparkverwaltung, dem Kreisfachberater Dirk Berking und der Wesselburener Friedrich-Hebbel-Schule organisiert wurden.
Bereits zum vierten Mal engagierten sich acht- und neuntklässler der Friedrich-Hebbel-Schule, um den teilnehmenden Grundschülern das Wattenmeer und seine Bewohner näher zu bringen.
Dabei ging es an der Badestelle Wesselburenerkoog ziemlich ungemütlich zu. Es regnete zum Teil in Strömen, es war kalt und zugig. Doch den Schülerinnen und Schülern machte das kaum etwas aus.
In diesem Jahr nahmen nicht ganz so viele Schulen wie gewohnt teil. Offenbar lag der Termin etwas ungünstig, da vielerorts das Vogelschießen gefeiert wurde. "Aber wir sind gezeitenabhängig", gab Lehrer Berking zu bedenken.
Zunächst ging es für die Schüler aus Büsum, Nordhastedt, Süderhastedt, Bargenstedt, Wesseln und Hochdonn zu einer Wattführung hinaus. Anschließend konnten sie an Mitmachstationen, die die Achtklässler der Hebbel-Schule betreuten, ihr frisch erworbenes Wissen testen. Es galt zum Beispiel, Muscheln zu bestimmen oder sich mit geschlossenen Augen im Watt zu orientieren.

Der zweite Veranstaltungstag begann leider mit dunklen Gewitterwolken, so dass sich die Organisatoren aus Sicherheitsgründen dazu entschlossen, die Fortführung der Wattspiele für dieses Jahr abzusagen.

 

 

 « zurück…