ftp://ftp_fhsadmin@friedrich-hebbel-

Projekte — Schulsanitätsdienst — wichtige und kompetente Erste-Hilfe-Leistung bei Verletzungen



Der JRK— Schulsanitätsdienst ist ein gemeinsames Angebot von Jugendrotkreuz und Schule


Der Schulsanitätsdienst(SSD) ergänzt und sichert die Erste-Hilfe-Versorgung an der Schule. Der SSD stellt die Erstversorgung im Falle von Unfällen, Verletzungen und Erkrankungen bis zur entsprechenden Weiterversorgung sicher.
Schulsanitäter/-innen sind als kompetente Ersthelfer/-innen immer für den Notfall gerüstet und geben Sicherheit bei Schulveranstaltungen, Ausflügen und an jedem Schultag. Die Schüler/-innen haben Spaß beim Erlernen der Ersten-Hilfe und können in Notfällen sicher agieren.
Das Wissen, helfen zu können, entwickelt ein stärkeres Selbstbewusstsein. Das Erlernte aus dem Erste-Hilfe-Kurs kann im praktischen Handeln umgesetzt werden? die Schüler/-innen lernen mit Kopf, Herz und Hand.


An der Friedrich-Hebbel-Schule gibt es den Schulsanitätsdienst schon seit 2002. Die Schüler/-innen ab Klasse 8 haben die Möglichkeit an einem Erste-Hilfe-Kurs, den das DRK in der Schule anbietet, teilzunehmen und so in den Schulsanitätsdienst zu kommen. Die Schüler/-innen ab Klasse 5 können in der offenen Ganztagsschule den Kurs „Ich werde Schulsanitäter“ belegen und werden dort auf die Tätigkeit im SSD vorbereitet.




Eindrücke vom JRK-Kreiswettbewerb bei dem die Schulsanitäter/innen teilgenommen haben. Dabei geht es nicht nur um „Erste-Hilfe“, sondern auch um folgende Themen: